Größentabelle und Tipps

Infografik

Tipps zum Messen der Körpermaße

  • Körpergröße:
    Gemessen vom Kopf bis zum Boden. In lockerer, aufrechter Haltung.
  • Torso (a):
    Setze das Maßband auf einen Punkt der Schulter an und lege es über die Brust. Messe die Länge bis zum Schritt. Von dort aus über den Rücken zurück bis an den Punkt auf der Schulter messen. Addiere die Maße und du hast den Torsoumfang.
  • Brust (b):
    Führe das Maßband waagerecht einmal um deinen Oberkörper. Achte darauf, dass die Brustwarzen vom Band bedeckt werden. Du erhältst den Brustumfang.
  • Taille (c):
    Führe das Maßband waagerecht einmal um deine Taille. Das ist die schmalste Stelle oberhalb des Pos. Du erhältst den Taillenumfang.
  • Hüfte (d):
    Führe das Maßband waagerecht einmal um deine Hüfte. Das ist die weiteste Stelle auf dem Po. Du erhältst den Taillenumfang.
Hilfsgrafik Messen

Am besten ist es wenn du jemanden hast der dir beim Messen helfen kann. Besonders den Torso kann man alleine nicht besonders gut messen.

Liegst du zwischen 2 Maßen? Dann wähle was dir lieber ist. Die kleinere Größe sitzt enger. Die größere Größe ist lockerer.

Wenn du noch unsicher bist, dann schau dir die Artikelbeschreibungen und Fotos noch mal genauer an. Dort sind oft Angaben zu den Maßen des Artikels angegeben. Diese kannst du mit ähnlichen Kleidungsstücken vergleichen.

Artikel bei denen der Frontbeutel wählbar ist

Bei einigen Modellen für Herren kannst du die Größe des Frontbeutels wählen. Zur Zeit stehen bis zu 4 unterschiedliche Varianten zur Auswahl: B0, B1, B2 und B3.
Die Beuteltiefe “X” variiert passend zur Größe des Kleidungsstückes.
Die Größe des Frontbeutels hat keinen Einfluss auf die anderen Maße wie Taillenumfang oder Beinausschnitt.

B0

B0 ist die derzeit kleinste Größe. Hier besteht die Front nur aus einem Teil statt aus zwei Teilen. Die Mittelnaht endet etwa auf halber Höhe. Flach auf die Seite gelegt liegt die Beuteltiefe “X” bei etwa 6,5 cm. Dieser Beutel liegt stramm an und hält alles an Ort und Stelle. Perfekt wenn du es eng anliegend magst.

Infografik
Frontbeutel B0
Infografik
Frontbeutel B0
Infografik
Frontbeutel B0

B1

B1 ist etwas größer als B0. Hier besteht die Front aus zwei Teilen. Die Mittelnaht verläuft bis zur Taille. Flach auf die Seite gelegt liegt die Beuteltiefe “X” bei etwa 8 cm. Dieser Beutel liegt an und wirft wenig Falten. Perfekt wenn du den Stoff locker auf der Haut liegend möchtest. B1 empfehlen wir wenn du unschlüssig bist. Sie entspricht etwa dem üblichen Standard bei Slips und Badehosen.

Infografik
Frontbeutel B1
Infografik
Frontbeutel B1
Infografik
Frontbeutel B1

B2

B2 ist schon etwas größer und bietet überdurchschnittlich Platz. Hier besteht die Front aus zwei Teilen. Die Mittelnaht verläuft bis zur Taille. Flach auf die Seite gelegt liegt die Beuteltiefe “X” bei etwa 9 cm. Dieser Beutel liegt locker an. Wenn du den Stoff sachte schmeichelnd auf der Haut magst, dann ist dies deine Wahl. B2 liegt etwas über dem üblichen Standard bei Slips und Badehosen.

Infografik
Frontbeutel B2
Infografik
Frontbeutel B2
Infografik
Frontbeutel B2

B3

B3 ist die derzeit größte Größe. Hier besteht die Front aus zwei Teilen. Die Mittelnaht verläuft bis zur Taille. Flach auf die Seite gelegt liegt die Beuteltiefe “X” bei etwa 10,5 cm. Durch seine bauchige Form schafft dieser Beutel ein großzügiges Platzangebot. B3 ist bestens geeignet für größere “Herausforderungen” und sorgt für luftige Freiheit.

Infografik
Frontbeutel B3
Infografik
Frontbeutel B3
Infografik
Frontbeutel B3

Kontaktiere mich falls du weitere Informationen zu Größen und Varianten benötigst!